Kompendium

3 . Auflage AGNNW-Handbuch erscheint heute!

Im Januar 2015 konnte die AGNNW den Teilnehmenden unserer Jahrestagung in Köln die erste mal das Handbuch Notfallmedizin vorstellen und mit nach Hause geben, etwas später erhielten dann auch alle anderen Mitglieder das Handbuch per Post.

Das Projekt war ein echter Meilenstein im Bemühen um die Fortbildung von Notärztinnen und Notärzten in NRW und wer hatte damals gedacht , dass die Mitglieder des „Arbeitskreises Kompendium“ auch in den Folgejahren kontinuierlich am Ball bleiben und mit unverminderter Begeisterung alle zwei Jahre eine aktualisierte und ergänzte Auflage vorlegen würden!

Heute erscheint nun schon die dritte Auflage und weiter ist das Handbuch in limitierter Druckauflage eine exklusive Referenz an unsere AGNNW-Mitglieder.
In digitaler Form und als Smartphone-App steht es natürlich wieder allen Interessierten zur Verfügung – weltweite Downloads zeugen von großem Interesse auch ausserhalb NRWs.

Wir freuen uns , dass diese Erfolgsgeschichte fortgesetzt wird und zugleich sind wir davon überzeugt, dass die Bereitstellung des Handbuchs in Printform für Mitglieder wesentlich dazu beigetragen hat, dass die Zahl unserer Mitglieder sich in den letzten Jahren nicht nur konsolidiert hat, sondern wie wir es uns auch erhofft haben signifikant gesteigert werden konnte. Während wir im Vorwort zur ersten Auflage noch von 2.100 Mitgliedern schrieben, haben wir inzwischen die 2.500 deutlich überschritten, was wir auch als ein deutliches Zeichen von nachhaltiger AGNNW-Arbeit ansehen.

in der dritten Auflage kommt noch mehr als in den vorigen zum Ausdruck, dass Rettungsdienst Teamarbeit ist. Entsprechend eingearbeitet sind dort, wo es sich anbietet die Behandlungspfade Rettungsdienst für NotSan, die als landerübergreifende und ministeriell sanktionierte Grundlage für die Notfallsanitater-Ausbildung auch in NRW entwickelt wurden. Wir wollen als AGNNW dazu beitragen , dass Kompetenzen und Fähigkeiten von Notärztinnen und -ärzten sowie Notfallsanitäterinnen und -sanitätern im Einsatz ineinander greifen – zum Wohle unserer Notfallpatienten.

Wir wünschen allen Lesenden des Kompendiums eine angeregte Lektüre!