Arbeitsgemeinschaft Notärzte in Nordrhein-Westfalen

Arbeitsgemeinschaft Notärzte in Nordrhein-Westfalen -

20. März 2014 ►

Mit 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern geht der DINK in seine 5. Runde.

Highlights des ersten Tages waren sicherlich die Vorträge zur neu definierten Rolle der Leitstelle als erstes Element der Notfallhilfe. Nachdem in den vergangenen Jahren z.B. über die Einführung der telefonischen Anleitung zur Reanimation gesprochen wurde, geht es nun um das Auswerten und Qualitätsmanagement dieses Prozesses. Bundesweit sind deutlich Fortschritte erkennbar, so etwa in Bayern, wo die Telefonreanimation landesweit eingeführt ist. Ebenfalls ganz neu wird die Laienreanimation insgesamt betrachtet: Erfahrungen zum Reanimations-Unterricht in Schulen werden ausgetauscht und nicht mehr über dessen Sinnhaftigkeit diskutiert. Laienreanimation ist das vielleicht vielversprechendste Segment der Reanimation!

DINK in Wiesbaden: Ein spannender Kongress, der die ganze Vielfalt und Dynamik der Notfallmedizin abbildet. Alle Infos unter: www.dink2014.de