Arbeitsgemeinschaft Notärzte in Nordrhein-Westfalen

Westdeutsche Notfalltage 2024

40. Jahrestagung der AGNNW in Köln erfolgreich zu Ende gegangen.
Jata 2024

online-Fortbildungen

Jeden Monat ein anderes Thema Online: Ein Projekt für Mitglieder der AGNNW und für Gäste!

# Junge Notfallmedizin

Die AGNNW möchte in Zukunft mehr jüngere Notfallmediziner*innen ansprechen.

Fall des Monats

Seit 22 Jahren - Dr. Gerrit Müntefering präsentiert interessante Fälle aus der Praxis

Anmeldung freigeschaltet

Unter dem Motto „Die besten Strategien aus zwei Welten“ findet am 07.09.2024 im Parkhotel Herne bereits zum vierten Male der Crew Resource Management (CRM)-Workshop der AGNNW statt. Unter der kompetenten und humorvollen Leitung von Flugkapitän Hans Härting (Wien), CRM-Cheftrainer einer großen Fluglinie, werden sich max. 25 Teilnehmende einen ganzen Tag …

Fall des Monats Februar 2024

Fall des Monats Februar 2024Alarmierungsmeldung:88-jährige Frau, schlechter AllgemeinzustandSituation vor Ort / Anamnese:Der RTW fährt zu einem freistehenden Haus inmitten einer Kleinstadt.Die alleinlebende 88-jährige Frau (Anruferin) öffnet dem Rettungsteam die Haustür.Es besteht eine mäßige Dyspnoe.Sie berichtet, dass es ihr bereits seit ca. 7 Wochen nicht so gut ginge. Sie habe häufiger …

AGNN-Preis für Notfallmedizin

Die Arbeitsgemeinschaft in Norddeutschland tätiger Notärzte verleiht alle zwei Jahre den  „AGNN-Preis für Notfallmedizin“ für herausragende Projekte und / oder wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Notfallmedizin. Das Preisgeld beträgt 500,- €. Einsendeschluss ist der 15. Februar 2024,weitere Informationen erhalten Sie hier …

Fall des Monats Januar 2024

Alarmierungsmeldung am Freitag-Nachmittag um 14:30 Uhr, Einsatz im Nachbarbezirk:Patientin 85 Jahre, ReanimationAnfahrt:Das NEF muss sich durch die Rush-Hour in der Nachbarstadt kämpfen und trifft erst 18 Minuten nach Alarmierung an einem Einfamilienhaus in der Vorort-Siedlung der Nachbarstadt ein.Der RTW des Nachbarbezirks war bereits 8 Minuten nach Alarmierung am Einsatzort eingetroffen …

Fall des Monats Dezember 2023

Alarmierungsmeldung am Montag-Abend  22:30 Uhr:Respiratorischer Notfall, Patient mit dislozierter Trachealkanüle und DyspnoeSituation am Einsatzort / Anamnese:Das NEF trifft 8 Minuten nach Alarmierung am Einsatzort ein, Einfamilienhaus in einer kleinen Ortschaft im Randgebiet des Nachbarkreises.Die Tochter (Anruferin) führt das Rettungsteam ins Schlafzimmer. Ein 81-jähriger Mann sitzt mit erkennbaren Atemanstrengungen im Pflegerollstuhl …

Einführung einer bundesweiten Fortbildungspflicht für Notärztinnen und Notärzte

Einführung einer bundesweiten Fortbildungspflicht für Notärztinnen und Notärzte und kammerübergreifende Anerkennung ent-sprechend zertifizierter Fortbildungen BAND-Statement an die BundesärztekammerBereits im April 2022 hat sich die BAND für die Einführung einer bundesweiten Fortbildungspflicht für Notärztinnen und Notärzte ausgesprochen. Dies halten wir für geboten, da die prähospitale Notfallmedizin einerseits ein breites Feld abdeckt, …

Stellungnahme zur  Empfehlung der Regierungskommission

Stellungnahme der AGNNW zur Empfehlung der Regierungskommission​ …

Fall des Monats November 2023

Fall des Monats November 2023 NA-Anforderung zur Hilfeleistung im Nachbarbezirk Samstagnacht 22:30 Uhr : Alarmierungsmeldung: Comedy-Veranstaltung, Ältere Patientin mit Zustand nach Reanimation, Malteser-Bereitschaftsdienst vor Ort Situation am Einsatzort: Das NEF hat zum Nachbarbezirk einen längeren Anfahrtsweg und trifft erst 11 Minuten nach Alarmierung am Einsatzort ein (Stadthalle einer Kleinstadt mit aktuell …

Herzlichen Glückwunsch AGNNW

Herzlichen Glückwunsch AGNNW 40 Jahre Arbeitsgemeinschaft der Notärzte in NRW„Aufgrund einer Einladung vom 18.11.1983 sind heute am 17.12.1983 elf Herren erschienen, um über die Gründung eines Vereins zu beraten und Beschluss zu fassen.“So begann vor 40 Jahren die Geschichte der AGNNW. Im Rahmen einer Feier in der Historischen Stadthalle in …

Fall des Monats Oktober 2023

 Alarmierungsmeldung Freitag 23:45 Uhr:  23-jährige weibliche Person mit Tablettenintoxikation Ältere und aktuelle Vorgeschichte der Patientin:Das NEF trifft 3 min nach dem RTW am Einsatzort ein (Einfamilienhaus in Dorfmitte).  Die Patientin sitzt auf dem Bett, sie ist wach, antwortet aber auf Ansprache nicht. Die Freundin der Patientin und ihr Vater sind …

Regierungskommission legt Rettungsdienst-Konzept vor

Lauterbach: Brauchen klarere Strukturen Einheitliche Vorgaben zu Organisation, Leistungsumfang, Qualität und Bezahlung des Rettungsdienstes fordert die „Regierungskommission für eine moderne und bedarfsgerechte Krankenhausversorgung“. „Erreicht werden soll eine transparente, qualitativ hochwertige und bedarfsgerechte patientenzentrierte präklinische Notfallversorgung nach bundesweit vergleichbaren Vorgaben; das dient zugleich dem Ziel von Qualität und Wirtschaftlichkeit“, heißt es …

Wieder fehlt der Wiederbelebungs-unterricht flächendeckend im Lehrplan

Der plötzliche Herz-Kreislaufstillstand gehört zu den häufigsten Todesursachen weltweit. Hieran sterben jährlich allein in Deutschland rund 70.000 Menschen. Es kann jede Altersstufe treffen: Kinder, Mütter, Väter, Großmütter und Großväter. Viele Patienten müssten aber nicht sterben, wenn direkt mit einer Herzdruckmassage begonnen würde. Mindestens 10.000 könnten hierzulande in jedem Jahr so …

Rettungsdienst der Stadt Mönchengladbach belegt 1. Platz im Deutschen Reanimationsregister

Rettungsdienst der Stadt Mönchengladbach belegt 1. Platz im Deutschen Reanimationsregister – Qualität der Wiederbelegung ist bundesweit Spitze. Bereits seit 2015 belegt der Rettungsdienst der Stadt Mönchengladbach im bundesweiten Vergleich Spitzenplätze im Bereich erfolgreicher Wiederbelebungsmaßnahmen. Mit 107 primär erfolgreichen Reanimationen bei 180 Wiederbelebungseinsätzen (59,3 Prozent) landete der Rettungsdienst 2022 sogar auf …

BAND-Statement zur Digitalisierung in der Notfallmedizin

BAND-Statement zur Digitalisierung in der Notfallmedizin Leben retten durch Nutzung vorhandener Informationen – die elektronische Patientenakte muss schon an der Einsatzstelle für Notärzt:innen und Rettungsfachpersonal nutzbar sein BAND-Statement zur Digitalisierung in der Notfallmedizin Die BAND e.V. begrüßt den Vorstoß des Bundesgesundheitsministeriums, die elektronische Patientenakte verpflichtend zu nutzen. Gerade in Notfallsituationen, bei …

Pressemitteilung GRC 17.05.2023​

Pressemitteilung GRC 17.05.2023 Kinder ab 4 Jahren können erfolgreich Wiederbelebung erlernen und so zu Lebensretter*innen werden Neues wissenschaftliches Statement veröffentlicht Köln, 17.05.2023 Bereits mit nur 4 Jahren können Kinder die ersten Schritte der Wiederbelebung erlenen – das zeigen neuste wissenschaftliche Erkenntnisse auf dem Gebiet der Wiederbelebung. Das International Liaison Committee …

Pressemeldung GRC „Leben Retten ist Kinderleicht“

„Leben Retten ist Kinderleicht“ Schulministerin Dorothee Feller besucht Reanimationsunterricht der 7. und 8. Klassen in Essen Montag, der 13.03.2023, war ein besonderer Tag für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 an der Elsa-Brändström-Realschule in Essen: Unter dem Motto „Leben Retten ist Kinderleicht“ fand ein Reanimationstraining des Deutschen …

Mitglieder werben Mitglieder

Sie sind Mitglied der AGNNW und möchten eine Kollegin oder eine Kollegen werben? Die AGNNW macht Ihre Werbung attraktiv. Natürlich haben wir Dinge ausgesucht, die Sie für Ihre persönliche Ausstattung im Notfall brauchen können. Sie können für ein neu geworbenes Mitglied zwischen zwei Werbeprämien wählen. – ein Blutdruckmessgerät, ein Pulsoximeter und …

Facebook
Twitter
LinkedIn
0
Mitglieder
0
Fälle des Monats
0
Jahre